02.01.2022

Was Herr Schwarz am 1.1.2022 um 00:01 Uhr 11 Sekunden verdient hat

Es war am 1.Januar 2022 um 00:01 Uhr und 11 Sekunden, als Dieter „Lidl“ Schwarz bereits so viel Geld eingenommen hatte, wie eine Arbeitnehmerin in Deutschland im Schnitt am Ende des Jahres 2022 verdient haben wird.
(aber das wird so schon seine tiefe Richtigkeit haben, denn der Markt regelt bekanntlich alles, und wir leben schließlich in einer Leistungsgesellschaft, und da kann man davon ausgehen, dass Herr Schwarz eben in den ersten 71 Sekunden des Jahres schon so viel geleistet haben wird wie eine Arbeitnehmerin im ganzen Jahr…)
 

21.10.2021

Regenbogen

Aber wo bleibt das Positive?
Hier: Regenbogen über Berlin (21.10.2021)

21.10.2021

Gendern & Wohnungsbau

Aber durchs Gendern wird auch keine einzige Wohnung gebaut!

21.10.2021

Anstieg von Longstupid-Fällen

In der Coronära ist ein bemerkenswerter Anstieg von Longstupid-Fällen unter nicht mehr ganz so frischen Pop- und Rockstars sowie Schlagersternchen zu verzeichnen: Mal jenseits des notorischen Herrn Naidoo unter anderem Van Morrisson, Nena, Wendler oder der sowieso seit jeher rechtsradikalen und rassistischen Gedanken zuneigende Eric Clapton.
„99 Maskengegna / jeder war ein Fan von Nena…“ (geliehen von Anatol Stefanowitsch)
Während Til Schweiger darauf setzt, „lieber das Immunsystem zu optimieren“, hat „der Wendler“ im August eine „Letzte Warnung“ veröffentlicht: „Dr. Coldwell...

weiterlesen
21.10.2021

Rettet dem Genitiv!

Rettet dem Genitiv!
Die Qualitätsmedien so:
„Die Welt ist wärmer dank seinen Songs.“ (NZZ)
„Mehr als tausend Corona-Tote binnen einem Tag.“ (Der Spiegel)
„Russland gedenkt Sieg über Nazideutschland mit großer Parade“ (Der Spiegel)
Oder Slavoj Žižek: „Trotz seinen gelegentlichen Fehltritten verdient Descartes also, dass man ihn feiert.“ (NZZ)
„Man kann nicht oft genug den Mann preisen, der sich Hölderlin annahm.“ (FAZ, in der „Frankfurter Anthologie“)
„Hass im Kommentarbereich – und wie Medien...

weiterlesen
21.10.2021

It's a jungle...

„It’s like a jungle sometimes it makes me wonder how I keep from going under…”
(Duke Bootee/Grandmaster Flash & The Furious Five)

21.10.2021

Aber es ist nicht alles schlecht... Hilfsangebote & Golgotha Grüße

Aber es ist nicht alles schlecht.
Was wäre ich ohne all die Hilfsangebote aus allen möglichen Ländern, die mich die letzten Monate per Email erreicht haben:
„Hallo, Sie wurden ausgewählt, um eine Spende von 2.800.000,00 € von der Callum Foundation zu erhalten“ (aus den USA)
„Sie haben eine Spende von 2.000.000,00 €“ (aus Nigeria) „Hallo Meine Humantarian Stiftung hat sich entschieden, Ihnen 2,8 Millionen Euro zu spenden“ (aus den USA)
„Bin Herr Tom Christ. Ich spende einen Zuschuss von 10.500.000 USD an dich.“ (ich mag es, wenn die Leute gleich auf den Punkt kommen...

weiterlesen
07.10.2021

Auszeichnungen, Goldene Schallplatten...

Diviam Hoffmann und Klaus Walter haben dieses Jahr den „International Music Journal Award“ des Reeperban-Festivals in der Kategorie „Radio“ bekommen – gute Wahl, würde ich sagen! Aber ich kann sehr gut nachfühlen, wie Klaus Walter kommentiert: „Ausgerechnet für ein WDR-Feature zum 80. Geburtstag von Bob Dylan, such is life.“
Kommt mir bekannt vor: Die einzige „Goldene Schallplatte“, die ich jemals bekommen habe (Tourveranstalter und Konzertagenten erhalten meistens auch so’n Ding, wenn sie zur erfolgreichen „Kampagne“ beigetragen haben, so geht das Musikindustrie-Spiel…),...

weiterlesen
26.07.2021

Klasse Satz: Andrew Weatherall sagt...

„Wenn du nicht am Abgrund lebst, nimmst du zu viel Raum ein.“
(Andrew Weatherall † 2020)

26.07.2021

Helge Schneider und die Strandkorb Open Airs

Helge Schneider hat seinen Auftritt beim Augsburger „Strandkorb-Open Air“ nach 30 Minuten abgebrochen. Bei den Strandkorb-Konzerten sitzt das Publikum in coronakonformen Abstand voneinander und wird am Platz mit Getränken versorgt. Helge Schneider fühlte sich laut „Spiegel“ „von andauernd herumlaufenden Leuten“, also dem Bedienungspersonal, gestört und befand, als Künstler habe man wegen der Distanz „keinerlei Kontakt zum Publikum“ – „ich als Künstler kann unter diesen Umständen überhaupt nichts machen. Das System ist einfach fadenscheinig und dumm.“
Nun kann man zum Phänomen der...

weiterlesen
15.07.2021

CTS Eventim erhält 102 Millionen Euro Corona-Hilfen

Der deutsche Quasi-Monopolist CTS Eventim, mit weitem Abstand größter (und umstrittener) Tickethändler und größter Konzert- und Festivalveranstalter in Deutschland, hat nicht nur wie kein anderer Konzern von der unsinnigen Gutscheinregelung profitiert, die die Bundesregierung letztes Jahr verabschiedet hat, sondern hat auch insgesamt 102 Millionen Euro an November- und Dezemberhilfen von der Bundesregierung erhalten.
Wir erinnern uns: In seiner unendlichen Weisheit hat Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Scholz die November- und Dezemberhilfen 2020 anhand der Umsatzzahlen des...

weiterlesen
04.05.2021

Klasse Satz: Klaus Walter sagt...

„Musik, die ich verstehe, langweilt mich, Musik, die mich interessiert, verstehe ich nicht.“
(Klaus Walter)

 

04.05.2021

Wer will sich von Sigur Rós einölen lassen?

Nicht nur Klassikheinis wie Lang Lang begeben sich bereitwillig in Sponsoringwahn und Merchprodukthölle. Von Lang Lang gibt’s bekanntlich schon länger ein eigenes Parfüm – „Amazing Lang Lang FOR HER“ und „... FOR HIM“; wer unbedingt nach Lang Lang riechen möchte, bekommt für 55 Euro 30 Milliliter des Pianistendufts.
Nun haben Sigur Rós nachgezogen und eine eigene CBD-Öl-Serie entwickelt: Es gibt die Varianten „Sleep“ (die Band verspricht, „Sleep“ unterstütze „Körper und Geist, während du ins Himmlische driftest“ – mein Tip: braucht es nicht, zum Einschlafen reicht die Musik der...

weiterlesen
04.05.2021

ACAB

ACAB
Nein, nicht wie Sie denken, sondern, ausgeliehen bei Herrn Kuttner:
„All Curators Are Bastards!“
So isses…

 

27.04.2021

Diadochenkampf: Spotify-, Universal- und Hipgnosis-Bosse kämpfen um FC Arsenal

Das könnte noch spannend werden:
MusicBizz goes Fußball, und neue trifft auf alte Musikindustrie: Der Spotify--Erfinder & CEO Daniel Ek will den Fußballverein Arsenal London kaufen – den Lieblingsverein ausgerechnet von Universal-Boss Lucian Grainge.
Und damit nicht genug: Auch Merck Mercuriadis, der CEO des 2018 gegründeten Private Equity-Konzerns, des mittlerweile knapp zwei Milliarden schweren „Hipgnosis Songs Fund“ (siehe hier), der bereits die Weltrechte an mehr...

weiterlesen

Seiten

Berthold Seliger - Blog abonnieren