Vom Treiben der Flaschenpost

Zu Genese und Werdegang des Moers Festival

(aus: [re]visiting MOERS, Wolke Verlag, 2022)

Beethovens Neunte: Kaffeehausmusik macht bum, bum

Beethovens 9. Sinfonie hat 200. Geburtstag

(ND der Tag 7.5.2024)

»Le Nozze di Figaro«: Verstehen Sie Spaß?

Der russische Star-Regisseur Kirill Serebrennikov zeigt an der Komischen Oper Berlin Mozarts »Le Nozze di Figaro«

(ND der Tag 3.5.2024)

Faszinierende Sonatenkunst — ganz ohne Beethoven & Co.

Zum Klavierabend von Tamara Stefanovich im Pierre Boulez Saal

(Medium, 29.4.2024)

Nichtseattle - Die Gesichter von Freunden

An etwas festhalten oder etwas ausprobieren, wenn das angeblich eigentlich gar nicht geht

(ND der Tag 12.4.2024)

“Carmen” in Kassel: „Femme révoltée“

Zu einer Aufführung am Staatstheater Kassel

(Medium, 2.4.2024)

Maurizio Pollini - Visionär der Schönheit

Der große italienische Pianist ist gestorben

(ND der Tag 26.3.2024)

»Alles geschieht mit Gewalt«

Ein faszinierendes Opern-Monster: »Die Soldaten« von Bernd Alois Zimmermann in Hamburg

(ND der Tag 5.2.2024)

Ehrbare Räuber für den guten Zweck

An der Komischen Oper in Berlin versucht sich Max Hopp an »Die Banditen« von Jacques Offenbach

(ND der Tag 22.12.2023)

Drei Mal Medea

Die Barocktage der Staatsoper boten drei ganz unterschiedliche Interpretationen des antiken Stoffs

(ND der Tag 28.11.2023)

»Es ist ein Ende der Welt!«

Kann man diese Werke leicht verstehen? Man kann! Ein Rückblick auf die Avantgarde beim Musikfest Berlin

(ND der Tag 29.9.2023)

Hector Berlioz: Das bürgerliche Leben aufreißen

Berlioz macht keine Atempausen: »Les Troyens« beim Musikfest Berlin

(ND der Tag 20.9.2023)

Claudia Roth: Werbung mit Musik

Bairisch sehr bewegt: Wie die Staatsministerin für Kultur plötzlich beim Musikfest Berlin auftauchte

(ND der Tag 13.9.2023)

Staatliche Hilfestellung für Imperiengeschäfte

Zum aktuellen Stand der Monopolstrukturen im Veranstaltungsgeschäft anhand von CTS Eventim

(Versorgerin, September 2023)

Musikfest Berlin: Gebrochene Schönheit

Erste Woche des Musikfests: Mahler, Unsuk Chin, Rachmaninow - Konzerte auf atemberaubendem Niveau

(ND Die Woche, 2. September 2023)

Bayerisches Staatsorchester: Alles Gute, alter Klangkörper!

Das Bayerische Staatsorchester wird 500 Jahre alt

(ND Die Woche, 19. August 2023)

Der Zeigefinger als Flammenwerfer

Über die Oper "Lanzelot" von Paul Dessau und Heiner Müller

(Konkret, Juni 2023)

»Du hast den Blues in dir«

William Parker im Berliner Pierre-Boulez-Saal

(Junge Welt, 6. Mai 2023)

Optimismus als Flaschenpost

Vladimir Jurowski dirigierte mit dem Rundfunk- Sinfonieorchester Berlin Haydns »Sieben letzte Worte«

(ND Die Woche, 8. April 2023)

Fluss ohne Ufer

Augustin Hadelich spielt mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Dirigentin Karina Canellakis das Violinkonzert von György Ligeti

(Junge Welt, 25. Februar 2023)

Die Hölle in uns

Die Verweigerung des »Immer weiter«: Martin Grubinger verabschiedet sich von Berlin mit einem sensationellen Konzert

(ND Aktuell, 1. Februar 2023)

Swingt und rockt und rollt

Mozarts Klavierkonzerte Nr. 9 und 17 mit Olga Paschtschenko und Il Gardellino

(Junge Welt, 21. Januar 2023)

Das Wagnis freier Musik

Ein atemberaubendes Album von Stefanovich, Dell, Lillinger, Westergaard

(ND Aktuell, 10. Januar 2023)

Konzert- und Ticketingkonzerne entflechten! Die USA als Vorbild...

Zur Situation der Konzertbranche im Winter 2022/23 (Teil 3)

(Telepolis, 26. Dezember 2022)

Corona: Politik verschärfte Fehlentwicklung der Konzertbranche

Zur Situation der Konzertbranche im Winter 2022/23 (Teil 2)

(Telepolis, 25. Dezember 2022)

Wenige weltweit agierende Konzert-Multis dominieren die Branche

Zur Situation der Konzertbranche im Winter 2022/23 (Teil 1)

(Telepolis, 24. Dezember 2022)

Die Hölle kämpft mit dem Himmel

Durch den Nebel: Currentzis dirigiert Wagner im Funkhaus Berlin

(ND Aktuell, 2. Dezember 2022)

Mit Händen und Füßen

Alles, was die Orgel kann: Dominik Susteck spielt György Ligetis »Volumina« in Berlin

(Junge Welt, 25. November 2022)

Es muss doch ein besseres Leben geben!

Anklage und Utopie und Feuerlöscher: Das war das Jazzfest Berlin 2022

(ND Aktuell, 9. November 2022)

Wimmelbilder der Halbwelt

Zwischen Fiktion und Realität, Tragik und Groteske: Eine Ausstellung der Kunst von Stéphane Mandelbaum in Frankfurt am Main

(Junge Welt, 15. Oktober 2022)

Mehr Xenakis wagen! Und Feldman bitte auch!

Die drei Berliner Orchester RSB, Philharmoniker und DSO führen beim Musikfest hochkarätige Werke der Nachkriegsmoderne auf

(ND Aktuell, 20. September 2022)

Wie vom anderen Stern

Das Cleveland Orchestra unter Franz Welser-Möst und das LSO unter Simon Rattle beim Musikfest Berlin

(ND Aktuell, 12. September 2022)

Idylle und Irritation

Begeisterungsstürme nach der Pandemie: Das Eröffnungskonzert beim Musikfest Berlin von Concertgebouworkest mit Klaus Mäkelä

(ND Aktuell, 31. August 2022)

Protest gegen den Tod

Musik und Politik in Kriegszeiten: Teodor Currentzis dirigiert Schostakowitschs 14. Sinfonie bei den Salzburger Festspielen

(ND Aktuell, 19. August 2022)

Canto Lirico

Ein Konzert bei den Salzburger Festspielen, das glücklich machte

(Junge Welt, 18. August 2022)

Fortschritt und Zurücknahme

Ein Leben gegen das musikalische und politische Gedümpel: Der Komponist, Musiker und Theatermacher Heiner Goebbels wird 70

(ND Aktuell, 17. August 2022)

In der Löwengrube

Visionen und Traumspiele aller Art: DFB-Pokalrunde mit 1860 München und Borussia Dortmund

(Junge Welt, 1. August 2022)

Schnelle Saitensprünge

Mit höheren Mächten in Kontakt: Geigerin Alina Ibragimova

(Junge Welt, 16. Juli 2022)

Experimentieren mit linken Traditionen

Silvia Tarozzi und Deborah Walker interpretiert populäre italienische Volkslieder neu

(ND Aktuell, 5. Juli 2022)

Ist der Staat ein Koboldhai?

Die Oper »Einbruch mehrerer Dunkelheiten« von Felix Leuschner mit einem Text von Dietmar Dath wurde am Staatstheater Kassel uraufgeführt

(ND Aktuell, 8. Juni 2022)

Da brodelt etwas

Zu den Waffen: Daniel Aubers Grand opéra »La muette de Portici« am Staatstheater Kassel

(Junge Welt, 4. Juni 2022)

Good Times

Zweiter Teil eines Aufsatzes über Musikstreaming, Musikrechte und den Musikkapitalismus

(Konkret, Mai 2022)

Suff und Sinnlichkeit

Impressionen vom Kölner Acht Brücken-Festival

(Junge Welt, 13. Mai 2022)

Ein Haufen Ameisen

Zeit für eine Tai-Chi-Übung: Das neue Album von RZA, Mastermind des Wu-Tang Clans

(Junge Welt, 30. April 2022)

It's the Labels, Stupid!

Erster Teil eines Aufsatzes über Musikstreaming, Musikrechte und den Musikkapitalismus

(Konkret, April 2022)

Wiener Blues - Von Flammen und Dampfkesseln

Willi Resetarits ist gestorben

(ND Aktuell, 27. April 2022)

Kälte und Leidenschaft - ein ungeheurer Wurf

Sopranistin Asmik Grigorian und Pianist Lukas Geniušas interpretieren Rachmaninow-Lieder

(Junge Welt, 30. März 2022)

Ein Neustart muss seinen Namen verdienen!

Die Konzertbranche neu denken: Fairness gegenüber den Fans und soziale Nachhaltigkeit für Musiker:innen und Kulturarbeiter:innen

(Zeit Online, 18. März 2022)

Komposition eigenen Rechts

Musikalische Möglichkeitsräume: Reinhard Febels »Studien für2 Klaviere nach Bachs Kunst der Fuge«, vorgetragen vom Duo Tal & Groethuysen

(Junge Welt, 5. März 2022)

Sie müssten donnern helfen

Im besten Sinne spielwütig: Alban Bergs »Wozzeck« am Staatstheater in Kassel

(Junge Welt, 15. Januar 2022)

Staub im Mund

Heimatlose Welt: Zum 25. Todestag von Townes Van Zandt

(Junge Welt, 31. Dezember 2021)

Man sollte in Panik geraten

Die mörderische Kraft der Verhältnisse: Zum Tod des Rappers Drakeo The Ruler

(Junge Welt, 22. Dezember 2021)

Große Gedanken und große Leidenschaft

Teodor Currentzis dirigiert die Vierte Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch

(ND Der Tag, 6. Dezember 2021)

Alles segelt davon

Neue Musik mit neuen Möglichkeiten: François-Xavier Roth und das Boulez-Ensemble zelebrieren »Répons« von Pierre Boulez in Berlin

(Junge Welt, 28. Oktober 2021)

Beschwipst auf Urlaub

Alles hebt ab: Teodor Currentzis und das Music-Aeterna-Orchester führen Mahlers Fünfte Sinfonie in der Berliner Philharmonie auf

(Junge Welt, 16. Oktober 2021)

Verloren in der Stadt der Freude

Bertolt Brechts und Kurt Weills «Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny» an der Komischen Oper Berlin

(ND Die Woche, 9. Oktober 2021)

Beethovens Zehnte

Eine kleine Glosse

(ND Die Woche, 9. Oktober 2021)

Die Zeit der großen Bands und Parteien ist vorbei

Das Ergebnis der Bundestagswahl folgt der Entwicklung in der Musikindustrie: Die Großen werden kleiner

(ND Der Tag, 29. September 2021)

Das Stück muss bluten

Aufschrei gegen die Barbarei: Die Berliner Philharmoniker und Patricia Kopatchinskaja glänzen mit Karl Amadeus Hartmanns »Concerto funebre« und Ballettmusik von Igor Strawinsky

(Junge Welt, 22. September 2021)

Wucht, Glanz und Zartheit

Strawinsky, Hindemith und Kurtág beim Musikfest Berlin

(ND Der Tag, 17. September 2021)

Künstlerische Unfreiheiten und die Bedeutung von Freiheit in der Kunst

(TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit, Sonderband 2021)

Dirigentischer Absolutismus

Die Salzburger Festspiele 2021 zwischen Konsumtempeln und Käsekrainern, »Jederschmarrn« und »Don Dschowanni«

(Junge Welt, 15. September 2021)

Wut und magische Melancholie

Die Rückkehr des Gesangs: Werke von Händel, Bach und Gesualdo beim Musikfest Berlin

(ND Der Tag, 14. September 2021)

Immer den gleichen Stein den immer gleichen Berg hinaufwälzen…

Das Konzert als öffentlicher Raum: »A House of Call« von Heiner Goebbels auf dem Berliner Musikfest

(ND Der Tag, 3. September 2021)

Der fröhliche Ton

Kirill Petrenko und das Bayerische Staatsorchester spielen Gustav Mahlers Siebte Sinfonie

(Junge Welt, 21. August 2021)

Weltseele am Piano

Igor Levit spielt Beethovens »Eroica« und andere Werke. Gedanken zu einem Salzburger Klavierabend

(Junge Welt, 7. August 2021)

Wagner auf LSD

Stardirigent Kirill Petrenko erschafft mit »Tristan und Isolde« an der Bayerischen Staatsoper musikalische Traumwelten

(ND Die Woche, 23. Juli 2021)

Die Kunst des Kontrapunkts

Nachruf auf den Komponisten und Pianisten Frederic Rzewski

(ND Der Tag, 29. Juni 2021)

Wir senden Frohsinn

Über die neue Rundfunkpolitik, neudeutsch-romantische Gefühligkeit und Wohlfühlklangtapeten

(Konkret, Juni 2021)

Hohle Worte für die Kultur

Kommentar: Warum der Sonderfonds Kultur der Bundesregierung den wirtschaftlichen Opfern der Pandemiepolitik nur teilweise helfen wird

(Telepolis, 1. Juni 2021)

Utopie der B-Seite

Lew Lewis zeigte uns, was Musik wirklich bedeuten kann

(Junge Welt, 8. Mai 2021)

Privilegien für Geimpfte?

Der Konzertveranstalter und Tickethändler CTS Eventim treibt eine neue Klassengesellschaft voran

(ND Der Tag, 9. Februar 2021)

Alles, was Flügel hat, fliegt

Zum Tod des Musikers und Künstlers Arik Brauer

(ND Der Tag, 27. Januar 2021)

Der Traum der Moderne

Das muss man gehört haben: Franui und Florian Boeschs Liederalbum und das antizipierte Glück

(Junge Welt, 23. Januar 2021)

Eine Bazooka aus Pappmaché

Dem Kultursektor versprach die Bundesregierung Corona-Soforthilfen, aber wo sind sie?

(ND Der Tag, 20. Januar 2021)

Walter Kaufmann - Diesen Namen haben Sie bestimmt noch nie gehört

Ein von den Nazis vertriebene Komponist, Musikwissenschaftler und Dirigent

(ND Die Woche, 9. Januar 2021)

Es tönt und singt die Menschheit

Ein schöner Abschluss für das »Beethoven-Jahr«: Wie Fritz Kortner 1927 in die Tasten haute

(ND Der Tag, 4. Januar 2021)

Verwertung bis zum letzten Ton

Über Bob Dylan, das Finanzkapital und die Urheberrechte

(ND Der Tag, 23. Dezember 2020)

Eine Musik, die gefährlich ist

Kraftvoll in die Fresse des Establishments und elegant dabei: Dem britischen Duo Bob Vylan geht es ums Ganze

(Junge Welt, 25. November 2020)

Billy Childish - Werden die Wölfe heulen?

Totenschädel, Wölfe, Nackte, Seilzieher und ein Nervenzusammenbruch: Eine Ausstellung des Künstlers Billy Childish in Berlin

(ND Die Woche, 21. November 2020)

Mehr als ein Körnchen Wahrheit

"1:1 Concerts" und Bach „von innen heraus“: Großtaten des Rundfunk- Sinfonieorchesters Berlin vor dem Lockdown

(Junge Welt, 2. November 2020)

Da stimmt doch etwas nicht!

So ungewohnt wie berückend: Das Chiaroscuro Quartet durchmisst Mozarts Pandemie-Melancholie

(Junge Welt, 24.Oktober 2020)

Die "Trostfrau" von Moabit

Eine Berliner Friedensstatue gegen sexualisierte Gewalt soll nach Protesten der japanischen Regierung abgerissen werden

(Junge Welt, 15. Oktober 2020)

Von Konzertveranstaltern und Schweinezüchtern (Erster Teil)

Zur aktuellen Situation von Konzertveranstaltern, Kulturarbeitern, Clubs und Spielstätten in der Corona-Krise

(Telepolis, 10.Oktober 2020)

Von Konzertveranstaltern und Schweinezüchtern (Zweiter Teil)

Wie wirklichkeitsfremd darf Kulturpolitik eigentlich noch sein?

(Telepolis, 12.Oktober 2020)

Platte des Monats: Schostakowitsch, Violinkonzerte Nr. 1 & 2

Alina Ibragimova, Wladimir Jurowski, State Academic Symphony Orchestra of Russia »Evgeny Svetlanov«

(Konkret, Oktober 2020)

Landschaft in Pianissimo

Die unentdeckten Welten der Gegenwartsmusik: Ein Klavierabend mit Alfonso Gómez in Berlin

(Junge Welt, 21. September 2020)

Geschwind voran, ohne Atempause!

Beethoven on fire und LSD-Trip in Zeitlupe: Zwei inspirierende Abende beim Musikfest Berlin

(ND Der Tag, 16. September 2020)

Klassikwelten - Konzerterlebnisse in der Coronära

Wie können Kulturerlebnisse wieder ermöglicht werden?

(Medium, 14.September 2020)

Weltbewegende Erschütterungsmusik

Georges Aperghis, Yú Gōng, Wozzeck und Alfred Schnittke: Ein Wochenende beim Musikfest Berlin

(ND Der Tag, 9. September 2020)

Steinzeitfiguren vor Walhalla

Von großem Welttheater und einem Scrapbook: Salzburger Ausstellungen im Jubiläumsjahr der Festspiele

(Junge Welt, 2. September 2020)

Zwischen "Jedermann"-Schmarrn und Mozart-Glück

100 Jahre Salzburger Festspiele – vier Tage zwischen Krise, Höhepunkten und Aufarbeitung

(ND Der Tag, 24.August 2020)

"Kleiderkammer für den braunen Soldaten"

Die Ausstellung »Tell me about yesterday tomorrow« über die Zukunft der Vergangenheit im NS-Dokumentationszentrum München

(Junge Welt, 15. August 2020)

Es ist eben alles etwas kleiner hierzulande

Das ZDF verfilmt einen Roman von Franz Dobler als Iris-Berben-Hommage

(Junge Welt, 8. August 2020)

Für ein prinzipielles Kultur-Existenzgeld!

(Telepolis, 17. Juli 2020)

Lebendige Kunst

15 CDs für die Berliner Staatskapelle, die 450 wird

(Neues Deutschland, 4. Juli 2020)

Also, dass es das gab!

So haben wir die »Bilder einer Ausstellung« noch nicht gehört: Eine Neueinspielung von Les Siècles und François-Xavier Roth

(Junge Welt, 4. Juli 2020)

Morton Feldman Piano

Album des Monats

(Konkret, Juli 2020)

Neofeudale Almosen

Musiker*innen und Kulturarbeiter*innen fehlt eine Lobby. Das zeigt sich gerade in Corona-Zeiten

(Konkret, Juni 2020)

Wie eine Neutronenbombe

Für Kunst und Kultur bleibt im »Konjunkturpaket« der Bundesregierung weniger als ein Prozent

(Neues Deutschland, 4.Juni 2020)

Immobilienverwertung, Kulturorte und der öffentliche Raum

Clubs, soziokulturelle Zentren, Unterhaltungsviertel

(TUP 2 / 2020)

Diese Rettung ist ein Armutszeugnis

Die Gutscheinlösung von CDU/CSU und SPD ist ungerecht, unsozial und unfair

(Neues Deutschland, 18.Mai 2020)

Alles was dunkel ist, wird zugrunde gehen

Das wichtigste Konzert des Jahres konnte nicht stattfinden: »Frieden!« vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin zum 8. Mai

(Neues Deutschland, 7.Mai 2020)

Wo die Worte versagen...

...schreit die Musik: Über Karl Amadeus Hartmanns Klaviersonate »27. April 1945«

(Junge Welt, 27. April 2020)

Konzerte in Zeiten von Corona: Livebranche am Abgrund

Konzertveranstalter Berthold Seliger über die dramatischen Folgen der Krise

(Tonspion, 16. April 2020)

Musikfernsehen: Stoppt den Routine-Express!

Konzerte werden abgesagt, junge, spannende Musiker sind in Not. Warum werden sie nicht vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen gefördert?

(Junge Welt, 8. April 2020)

Papa wäre stolz auf uns

Valium fürs Volk: Ein Rückblick auf den ARD-Dreiteiler "Unsere wunderbaren Jahre"

(Junge Welt, 26. März 2020)

Rettungsfonds für Clubs, Kulturzentren und unabhängige Konzertveranstalter!

Konzerte in Zeiten des Coronavirus

(TIP Magazin Berlin, 16.03.2020)

Wollt ihr den totalen Beethoven?

Zur nationalen Vermarktung eines Jubiläums

(Konkret, Februar 2020)

Es gibt keine Idylle mehr!

Gustav Mahler war modern, nicht romantisch! Die Berliner Philharmoniker unter Kirill Petrenko spielten seine 6. Sinfonie

(Neues Deutschland, 29.Januar 2020)

Wieder versuchen, weitermachen

Dina Ugorskaja interpretiert Franz Schuberts letzte Klaviersonate in B-Dur D. 960 kongenial, beinahe philosophisch

(Junge Welt, 17. Januar 2020)

Spielt ihn schneller!

2020 ist Beethovenjahr. Ludwig van Beethoven ging es um das Bearbeiten der Wirklichkeit

(Neues Deutschland, 31. Dezember 2019)

Wem würde da nicht Kant einfallen?

Beethovens Streichquartette sollten »ganz eigentlich studirt werden« – beispielhafte Abende mit dem »Belcea Quartet« in Berlin

(Junge Welt, 28. Dezember 2019)

"Ein Tunnel unter der Zeit" - Endzeitmusik in Sekunden-Seligkeit

Markus Hinterhäuser spielt in Berlin Klaviersonaten von Galina Ustwolskaja

(Junge Welt, 2.November 2019)

Achterbahn der Gefühle

Taylor Mac - "A 24-Decade History of Popular Music"

(Neues Deutschland, 22.Oktober 2019)

Wie Tickethändler Musikfans abzocken: Platin Tickets, Verified Fan, Slow Ticketing & Co.

Über das lukrative Geschäft mit Konzertkarten

(Tonspion, 18.Oktober 2019)

Oder in der Stille

Gedanken zur Wiener Aufführung von "Cosi fan tutte" mit Teodor Currentzis (ungekürzte Version)

(Junge Welt, 14.September 2019)

Höhere Wesen befehlen: Mehr Xenakis!

Ein toller, aufregender Abend beim Berliner Musikfest mit den Berliner Philharmonikern, Isabelle Faust und Peter Eötvös

(Neues Deutschland, 10.September 2019)

Der Tagesablauf des Teichrohrsängers

Eine neue Kunst des Klavierspiels: Pierre-Laurent Aimard spielt Oliver Messiaens Catalogue d'Oiseaux beim Musikfest Berlin

(Neues Deutschland, 3.September 2019)

Berlioz kommt zu uns ins Haus!

Über zwei Konzerte beim Musikfest Berlin mit Gardiner und Melnikov

(Neues Deutschland, 2.September 2019)

Musik als Ermöglichungsraum und gesellschaftliches Labor

Musik und Klassenkampf

(Volksstimme (Österreich), August 2019)

Das ist keine Lieblingsmusik!

Teodor Currentzis dirigierte in Stuttgart die 7. Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch

(Neues Deutschland, 3.Juli 2019)

Die neue Berliner Eventkultur

Wem gehört die Stadt? Wem gehört das Leben? Wem gehört die Kultur?

(Kunststadt / Stadtkunst Nr. 66, Juni 2019)

In guter alter Tradition

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. Der Radetzky-Marsch.

(Junge Welt, 29. Dezember 2018)

"Man hat vor solchen Leuten nicht einzuknicken"

Die aktuelle Blamage ist der Geschichte des Bauhauses ähnlicher, als vielen lieb ist

(Konkret, 12/2018)

Monopoly im weltweiten Konzertgeschäft

(mdw-Magazin 12/2018 - Magazin der Universität für Musik & Darstellende Künste Wien)

Freiheit, Gleichheit, musische Bildung

Ein Gespräch über Musik und Bildung

(TUP - Theorie & Praxis der sozialen Arbeit - 4 / 2018)

Verweigerung dem Weltlauf

Mahlers »Lied von der Erde« in der Interpretation des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlins

(Junge Welt 9.November 2018)

Die Postillon-Melodie

Man will Mahlers Dritte nie mehr anders hören: Teodor Currentzis’ Antrittskonzert mit dem SWR-Symphonieorchester

(Junge Welt, 6.Oktober 2018)

Nur ohne euch!

Wie Berlins Kulturpolitik Stadtmarketing betreibt und den Tag der deutschen Einheit 2018 zu begehen gedenkt. Eine Farce

(Konkret, Oktober 2018)

Wahrheit ist nur im Übergang

Von einer Dialektik, in der jede Einzelheit eine eigene Ordnung generiert: Mathias Spahlingers »Passage/paysage« beim Musikfest Berlin

(Junge Welt, 8. September 2018)

Copyright Cops

Eine Allianz aus konservativen Politikern, Presseverlagen und Konzernen der Kulturindustrie kämpft für die Verschärfung des Urheberrechts.

(Konkret, August 2018)

Neue Zählweise. Klassikkrise und musische Bildung

Replik auf Jan Bachmanns Artikel im "FAZ"-Feuilleton

(Perlentaucher, 10.August 2018)

Reinhard Jellen - "Pop-Marxismus"

Buchrezension

(Konkret Juli 2018)

Freedom Drop

Was ist von der "Entspannungspolitik" gegenüber Nordkorea zu halten?

(Konkret, Juni 2018)

Königliche Hochzeiten & Adel-TV

Aus aktuellem Anlaß: Auszug aus: "I Have A Stream" (Edition Tiamat, 2015)

Das linke Ohr

Der Schweizer Komponist Jacques Wildberger

(Versorgerin, März 2018)

Wünsch dir was

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen ist nicht "alternativlos". Ein Vorschlag

(Konkret, März 2018)

Kinderkacke

Das Neueste von der Neoklassik: Die Musikindustrie steht auf esoterischen Klavierpop

(Konkret, Februar 2018)

Bruno Girard in Mulhouse: Une journée d’Hannibal

Uraufführung einer sinfonischen Komposition

(Originalmanuskript, BS 24.Januar 2018)

Cui Bono?

Wem das geltende Urheberrecht nützt, wen es benachteiligt und was das mit den Paradise Papers zu tun hat.

(Jungle World, November 2017)

Sie waren jung und brauchten kein Geld

Über die Mutter aller Popfestivals 1967 im kalifornischen Monterey

(Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.Juni 2017)

Egal was gespielt wird, alle wollen dabei sein

Die Elbphilharmonie in Hamburg wurde eröffnet

(Jungle World, 19.Januar 2017)

Bürgerkinderkunst

Wie das kulturelle Prekariat zum Akteur neoliberaler Ideologie gemacht wird

(Konkret, Januar 2017)

Musik von diesem und anderem Planeten

Einige Marginalien aus meinem musikalischen Alltag im November 2016

(Versorgerin (Österreich), Dezember 2016)

Die Künstler haben die Macht!

Zum GEMA-Musikverlage-Urteil

(iRights Info, 15.11.2016)

Zahnlos, uninspiriert, provinziell - das Pop-Kultur-Festival ist eine Alibi-Veranstaltung!"

Interview Musikexpress

(Musikexpress, me.urban, 25.8.2016)

In der Schule gepennt

Kraftwerk vs. Moses Pelham: Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts stellt künstlerische Freiheit über Eigentumsrechte

(Jungle World, 9.6.2016)

Merle Haggard - "Turn me loose and set me free"

Zur Erinnerung an den großen Singer/Songwriter (mit VIdeos)

(Versorgerin (Österreich), Juni 2016)

Bitte unterzeichnen Sie hier

Mit seinem Gesetzentwurf zum Urheberrecht macht Justizminister Heiko Maas (SPD) sich zum Lakaien der Konzerne

(Jungle World, 7.4.2016)

"Vivaldi saniert"

Weil niemand mehr ihre Platten kauft, setzt die Klassikbranche auf ein gnadenloses Crossover

(Konkret, März 2016)

Valium fürs Volk

Vom Ärger mit ARD und ZDF

(Spex 10/2015)

Man muß erkennen, daß das System nicht reformierbar ist

Gespräch mit Matthias Reichelt über das öffentlich-rechtliche Fernsehen

(Junge Welt, 14.Oktober 2015)

Hört keine Musik von Juden!

Die Ausladung des Sängers Matisyahu von einem spanischen Festival markiert einen neuen Höhpunkt antisemitischen Treibens

(Jüdische Allgemeine, 17.8.2015)

Prinzip Mehrzweckhalle

Beispiel Volksbühne und Eventorte der Beliebigkeit: Sozialdemokratische Kulturpolitik in neoliberalen Zeiten

(Konkret, Juli 2015)

Ein Fest ist kein Festival

Über die Vergangenheit der Festival-Kultur, die vielleicht schon wieder die Zukunft ist

(StadtRevue Köln, Juli 2015)

Streamingdienst Tidal: Es kann nur einen geben

Jay-Z erfindet einen Streaming-Dienst »in Künstlerhand« und kaum jemand nutzt ihn.

(Jungle World, 13.Mai 2015)

Team America

Wie aus einem Hackerangriff auf Sony Pictures eine Promotionkampagne für eine Hollywood-Klamotte wurde

(Konkret 2/2015)

Wir lieben euch doch alle!

Lollapalooza erstmals in Berlin - die Festivallandschaft ordnet sich neu

(Jungle World 47/2014)

Glaubenskrieg

Amazon, E-Books und die deutsche Buchkultur (ungekürzte Version)

(Konkret, Oktober 2014)

I Have a Stream

Netflix, TV und öffentlich-rechtliche Disziplinargesellschaft

(Jungle World Nr. 40, 2.August 2014)

Auf Tauchkurs

YouTube, Plattenfirmen, Streaming

(Jungle World Nr. 29, 17.Juli 2014)

Sprachrohr der linken Subkultur - das Magazin für Popkultur SPEX

(Beitrag im Katalog der Ausstellung "Mythos Vinyl, Die Ära der Schallplatte", Museum Neukölln, 2014)

Various Artists "Black Europe"

The Sounds and Images of Black People in Europe pre-1927

(konkret, April 2014)

Wohl & Wehe, Hü & Hott

Die hiesige China-Berichterstattung kann sich zwischen Haßpropaganda und Bewunderung nicht so recht entscheiden.

(konkret, Februar 2014)

Permanent unter der Käseglocke

Streaming - Spotify & Co.

(WOZ Nr. 1+2 / 9. Januar 2014)

Dissident des Rock

Persönliche Erinnerungen an Lou Reed

(Jüdische Allgemeine, 31.10.2013)

Der Boykott-Blues

Wie internationale Stars von Auftritten in Israel abgehalten werden sollen

(Jüdische Allgemeine, 9.8.2013)

Was für ein Zufall!

Bratsch. Und von der Liebe.

(R.E.S.P.E.C.T. Zürich, März 2013)

Mozarts Subscriber

Leistungsschutz, Streaming-Dienst, Dauertour: Wie Popmusiker heutzutage Geld verdienen.

(Der Freitag, 10.01.2013)

Tim Wu

DER MASTER SWITCH - Aufstieg und Niedergang der Medienimperien

(konkret, Dezember 2012)

3,90 Euro für den Künstler, 40,35 für die Karte

Wie Monopolisten Besucher abzocken und die Ticket-Preise in die Höhe treiben

(Berliner Zeitung, 04.12.2012)

(Re-) Occupy HAU!

Von den Pet Shop Boys, der Deutschen Telekom und einem Berliner Theater.

(Der Freitag, 30.8.2012, ungekürzte Fassung)

Monopoly mit Musikrechten

Aktuelle Anmerkungen zum Universal-EMI-Merger

(Der Freitag, 2.8.2012, ungekürzte Fassung )

Harry Belafonte

My Song Die Autobiographie

(konkret, Mai 2012)

Schneiden wir den Kuchen neu an!

Ein Fünf-Punkte-Plan zur Ad hoc-Reform des Urheberrechts

(Der Freitag, 10.5.2012)

Blanker Anachronismus

(Frankfurter Rundschau, 27.4.2012)

Zur Aufführung von Luigi Nonos "Al gran sole carico d'amore" im Berliner Kraftwerk Mitte, 9. März 2012

Revolution und große Musik - Inszenierung total vergeigt

(Berthold Seliger, 10.03.2012)

Die Geschichte des Dragoljub Milanović

Rezension der Erzählung von Peter Handke

(konkret, Februar 2012)

Let Me Get What I Want

"Über Geld spricht man nicht" - über Märkte, Konzentrationsprozesse, Besitzrechte, Geldverdienen und Popmusik

(Melodie & Rhythmus, Januar 2012)

Die Leistungsschutzgelderpresser

Wie die Kulturindustrie am altbackenen Urheberrecht festhält, um es zu ihren Gunsten auszuschlachten.

(konkret, November 2011)

Clash of ignorance

Welche politische Funktion das Bild hat, das sich der Westen von Asien macht, erklärt der chinesische Philosoph Wang Hui.

(konkret, Oktober 2011)

Der Botschafter vom Motel Bamako

Zum Tod des Musikers Kante Manfila

(Berliner Zeitung, 01.07.2011)

Die Legende vom Heiligen Ai

Ai Weiwei, Wang Hui und der deutsche Qualitätsjournalismus

(Ungekürzte Version des im Juni 2011 in KONKRET erschienenen Textes)

Die Fliege setzt sich immer auf den größten Haufen

Interview mit Berthold Seliger zum Echo 2011

([030] Berlin Magazin, April 2011)

Die Selbstausbeuter

Kultur-Mittelstand zwischen Selbstausbeutung und Prekariat

(Berliner Zeitung, 31.01.2011, ungekürzte Fassung)

"Die Volksmassen erwarten schöne Lieder"

Lenin, Stalin und die Musik - Eine Pariser Ausstellung

(Konkret, Januar 2011)

Pjöngjang im Kaffeesatz

(Konkret, November 2010)

Mein Lieblingsalbum

(Tonspion.de, November 2010, ungekürzte Fassung)

Monopolist außer Kontrolle

Die Verwertungsgesellschaft Gema soll die Rechte von Musikern und Komponisten wahren. Gegen ihre undurchsichtigen Praktiken wächst der Protest

(Berliner Zeitung, 15.05.2010, ungekürzte Fassung)

Die Mutlosen

(Berliner Zeitung, 04.09.2010, ungekürzte Fassung)

Eine Leiche zum Dessert

Porzellan, Pistolen, Pürgertum - eine Warenkunde von Berthold Seliger

(Konkret , Juni 2010)

Nudelpresse

(Konkret, Februar 2010)

„Gute Klienten, aber Juden“

Von Bergfilmen und Arierparagraphen, Trachten und Touristen bis zu einem „Gespräch im Gebirg“ zwischen Celan und Adorno – eine Ausstellung über die besondere Beziehung von Juden zu den Alpen bringt Überraschenes zutage

(Konkret, Februar 2010)

"Hier riecht es nach Senatsrockwettbewerb"

Über Staats-Pop, Subventionsmodelle und Forderungen zur strukturellen Förderung von Zeitkultur

(Berliner Zeitung, 15.09.2009, ungekürzte Fassung)

Nachruf auf eine Funktionärsmesse

Zum Ende der Popkomm: Wie die Tonträgerindustrie nun mit dem Urheberrecht Geschäfte macht

(Berliner Zeitung, 04.07.2009, ungekürzte Fassung))

Dissidenz und Melancholie

Einige Gedanken anläßlich des 20jährigen Bestehens der Firma

(Persona non grata, April 2009)

Die neue Macht der Ticketverkäufer

Mit der Fusion von Live Nation und Ticketmaster verschärft sich die Konzentration im Konzertwesen

(Berliner Zeitung, 16.02.2009)

Wir sind alle Tibeter

(konkret, Juli 2008)

Eindrücke von einer Reise durch Nordkorea Teil 3

Happiness

(konkret, Januar 2008)

Eindrücke von einer Reise durch Nordkorea Teil 2

Im Saal der Tränen

(konkret, November 2007)

Digitale Evolution

(Spex, Oktober 2007)

Eindrücke von einer Reise durch Nordkorea Teil 1

Ein Teddy von der FDJ

(konkret, September 2007)

Wer hört warum heute noch klassische Musik

(Sabine Sanio und Martin Hossbach [Hrsg.], Musikmissbrauch und Psychogeographie, Berlin 2007)

Who Still Listens to Classical Music, and Why

English Version

(Sabine Sanio und Martin Hossbach [Hrsg.], Musikmissbrauch und Psychogeographie, Berlin 2007)

Beirut, Gulag Orkestar

Anmerkungen zu einem popkulturellen Phänomen

(konkret, Dezember 2006)

Cui Bono? Anmerkungen zu "Live 8"

(konkret, September 2005)

Tränentage

Universal, Klassik und die Sex-Hotline

(konkret, August 2004)

Sag mir, wo du stehst!

(Berthold Seliger, März 2004)

Markku Peltola - Buster Keaton in Ratsutilalla

(Berthold Seliger, Februar 2004)

Musik, Industrie & Politik

(SPEX, # 257 No. 08, August 2002)

Goodbye Manu Chao, hello Scorpions?

(Zitty Berlin, Juni 2002)