10.11.2019

Warum geht es in der EU eigentlich mit der Klimapolitik nicht so recht voran?

Nur falls Sie sich ab und zu mal fragen, warum es mit der Klimapolitik in der EU nicht so recht vorangeht: Die fünf größten Ölkonzerne (BP, Chevron, ExxonMobil, Shell und Total) und die mit ihnen verbundenen Industrieverbände haben zwischen 2010 und 2018 beachtliche 251 Millionen Euro ausgegeben, um EU-Institutionen in ihrem Sinn zu beeinflussen. Und diese Konzerne beschäftigen allein in Brüssel eine Heerschar von 200 Lobbyisten, wie eine unabhängige Untersuchung dieser Tage herausgefunden hat (lt. Telepolis v. 25.10.2019).

weiterlesen
23.06.2019

Einige Marginalien zum Ausgang der Europawahlen

Ein paar Gedanken zum Ergebnis der Wahlen zum Europaparlament im Mai:

weiterlesen
07.06.2019

Hitze, Dürre, deutsche Bauern, Klimaflüchtlinge

Sie haben sicher auch schon von der anhaltenden Dürre hierzulande gehört, die den Bauern so massiv zu schaffen macht.

weiterlesen
07.06.2019

Die zehn größten europäischen Luftverschmutzer

Die zehn größten europäischen Luftverschmutzer (laut Sandbag.org):

Sieben der zehn größten europäischen Luftverschmutzer sind deutsche Kohlekraftwerke (die Statistik hat sich 2018 nur in einem Punkt geändert: auf Platz 10 befindet sich jetzt Ryan Air).
Es bringt ganz sicher nichts, wenn Deutschland einseitig aus der Kohle aussteigt, solange all die anderen noch... klar.

weiterlesen
29.01.2019

Unsere imperiale Lebensweise: Wir lassen uns das Fliegen nicht verbieten!

Keine andere Form des Reisens trägt bekanntlich so massiv zum Klimawandel bei wie das Fliegen. Dennoch wird immer mehr geflogen, es werden etliche neue Flughäfen gebaut und das Fliegen mit Steuervergünstigungen staatlich subventioniert – es gehört eben zu unserer imperialen Lebensweise, die wir uns von niemandem, aber auch wirklich niemandem vermiesen lassen.

Inhaltlich ja völlig richtig, aber rechnen können sie bei „Spiegel Online“ nicht:

weiterlesen
RSS - Klima abonnieren