14.03.2017

Udo Fröhliche!

Ob Udo Lindenberg auch schon für Audi, den FC Bayern und die CDU komponiert hat, kann ich nicht sagen. In einer Anzeige wird jedenfalls das neue Buch von und mit und über Udo Lindenberg angepriesen: „Alle Seiten des Panik-Rockers“ soll es zeigen, und es heißt, wie drollig, „Udo Fröhliche!“ Untertitel: „Das neue Lindenberg-Lexikon von Benjamin von Stuckrad-Barre.“ Ein, im Ernst jetzt, „Bild“-Buch. Also „Bild“ im Sinne von „Blöd“ nach der gleichnamigen Zeitung, Sie wissen schon.

weiterlesen
14.03.2017

Bär Läsker, Frank Zander, Gänsebraten und eingefleischte Veganer

Auch so eine Figur ist der sogenannte Bär Läsker, bekannt geworden als Manager der Musikgruppe „Die Fantastischen Vier“ (deren Logo er sich im Oberarm eintätowieren hat lassen, als stete Erinnerung, wer seine Schecks bezahlt, sozusagen – Sie glauben nicht, welche Bandnamen ich mir in den Oberarm und andernorts habe tätowieren lassen!...) und als Castingshow-Heini. Neuerdings ist der Herr auf dem Vegan-Trip, hat ein Buch zu dem Thema veröffentlicht und ist dabei, die fleischfressende Welt zu missionieren.

weiterlesen
12.11.2016

Kate Tempest & BS

Ich weiß nicht, ob Sie das jetzt wirklich interessiert, jedenfalls schlafe ich in aller Regel ziemlich gut, oder zumindest ohne größere Probleme. Aber in der Nacht vom 6. auf den 7.Oktober war irgendwie der Wurm drin, ich weiß nicht, ob es an einigen (wenigen!) alkoholischen Getränken lag, die ich am Abend zu mir genommen hatte, ob Vollmond war oder was, jedenfalls wachte ich ständig auf, und als ich auf die Uhr sah, um rauszubekommen, ob es endlich Zeit zum Aufstehen sei, zeigte der Funk-Wecker genau 4:18 Uhr an.

weiterlesen
02.09.2016

Neues vom und Grundsätzliches zum Streaming: Frank Ocean, Apple & Tidal

Soso, jetzt hat also Frank Ocean zwei Alben gleichzeitig veröffentlicht, nach vier Jahren.

weiterlesen
02.09.2016

Deutsche Künstler laut Anselm Feuerbach

„Es hat Einigen beliebt, mich als deutschen Künstler hinzustellen: ich protestiere geen diese Lüge. Was ich geworden bin, habe ich zunächst den modernen Franzosen von 48, dem alten und jungen Italien, und dann mir selbst zu verdanken. - den Deutschen bleibt das Verdienst, mich zeitlebens angefeindet und schlacht bezahlt zu haben."
Anselm Feuerbach

weiterlesen
12.06.2016

Plattenfirmen sind Faxgeräte. Und Chance the Rapper

Plattenfirmen sind wie Faxgeräte. Ein Relikt vergangener Zeiten. Der eine oder die andere verwenden solche altmodischen Geräte noch, in dem einen oder anderen Büro stehen sie im Hinterzimmer noch mehr oder minder unbenutzt herum, aber im Grunde sind sie überflüssig, weil sich die Welt eben weiterentwickelt hat.

weiterlesen
RSS - Künstler abonnieren