20.09.2017

Pop-Kultur-Festival: Jedes Ticket mit 150 Euro subventioniert!

Nun ist also erneut das überflüssige, vom Berliner Senat via seines Music-Boards veranstaltete „Pop.Kultur“-Festival über die Bühne gegangen. Mit knapp anderthalb Millionen Euro wurde das Senatsfestival laut „Berliner Zeitung“ dieses Jahr gefördert, und man hat gut 70 Konzerte und insgesamt etwa 100 Veranstaltungen kuratiert, die etwa 10.000 Besucher*innen angezogen haben. Jede einzelne Veranstaltung hat also gut 15.000 Euro gekostet. Wow, ein ganz schöner Batzen Geld, nicht?

weiterlesen
07.01.2017

Jetzt neu: Lollapalooza Bebra!

Wie der Berliner Lokalpresse zu entnehmen ist, sucht das Lollapalooza-Festival für 2017 und die Folgejahre immer noch nach einem geeigneten Spielort. Anscheinend ist man jetzt endlich fündig geworden, laut „Tagesspiegel“ vom 5.1.2017 dürfte das Lollapalooza 2017 auf der Pferde-Rennbahn Hoppegarten in Brandenburg stattfinden.

Nun sucht man nach einem Namen – „Lollapalooza Berlin“ kann man es ja eigentlich nicht mehr nennen, wenn das Festival gar nicht in Berlin, sondern in Brandenburg stattfindet.

weiterlesen
02.09.2016

Lollapalooza, Spätis, Friedrichswerdersche Kirche und zweierlei Recht

Was ich von dem sogenannten Pop-Kultur-Festival, das der Berliner Senat veranstaltet, halte, habe ich dem „Musikexpress“ in einem Interview erzählt.

weiterlesen
RSS - Festivals abonnieren