31.03.2023

James Yorkston & Nina Persson mit Zusatzdaten im Oktober 2023!

Zusatzdaten!
James Yorkston und Nina Persson werden im Oktober 2023 für weitere vier Konzerte nach Deutschland und in die Schweiz kommen und ihre vom renommierten britischen Musikmagazin "Uncut" auf einer ganzen Seite gefeierte Show zum Album "The Great White Sea Eagle" vorstellen.
Die Shows sind ab sofort im Vorverkauf!

"Woozy ballads and rhythmic eccentricity" - "Yorkston and Persson come together to roar the gospel" - "the msot tender, raucous and open-hearted of evenings"... (UNCUT)

30.03.2023

Patti Smith and Band: Zusatztournee im Oktober 2023!

Patti Smith macht ihren deutschen Fans im Oktober 2023 ein ganz besonderes Geschenk: Nach ihrer spektakulären, gefeierten, „gloriosen“ (SZ) und fast komplett ausverkauften Rekord-Tournee 2022 mit knapp 40.000 Fans und zwei Open Air-Konzerten im Juni 2023 kommt Patti Smith im Herbst erneut für einige wenige Konzerte nach Deutschland. Das Besondere: Patti Smith hat kleinere Hallen und Venues und ganz besondere Orte ausgewählt, in denen ein eher intimer Kontakt zum Publikum hergestellt werden kann.
 
So werden Patti Smith and Band diesmal an Orten spielen, an denen sie schon länger nicht mehr aufgetreten ist, die ihr aber viel bedeuten (Karlsruhe, Leipzig), sowie an einem Ort, der ihr seit jeher wichtig ist und wo sie schon immer mal auftreten wollte, nämlich in Weimar – und außerdem hat sie sich für einen Auftritt im Frankfurter Zoom entschieden, eine Art Rückkehr zu frühem Punk’n’Roll mit einem Stehkonzert in einem ganz besonderen neuen Venue.
Im Zentrum ihrer Deutschland-Tournee im Oktober 2023 werden drei Abende im Pierre Boulez Saal Berlin stehen, einem der schönsten Konzertsäle Deutschlands. Daniel Barenboim hat sie erneut zu Auftritten in diesem speziellen und intimen Rahmen eingeladen, nachdem ihr Konzert an selber Stelle im November 2019 all denjenigen, die dabei sein durften, in bleibender Erinnerung geblieben ist.

Vorverkaufs-Start: Freitag, 31.3.2023, 12:00 Uhr
Achtung! Vorverkaufs-Start für die drei Berlin-Konzerte im Pierre Boulez Saal: Dienstag, 13.Juni 2023, 14:00 Uhr!

Derzeit gibt es auch noch Karten für die beiden Open Airs an sehr besonderen Orten (Wiblingen ist z.B. UNESCO-Weltkulturerbe!) im Juni 2023:

23.06.2023  Ulm, Klosterhof Wiblingen
25.06.2023  Burg Abenberg (bei Nürnberg)

05.02.2023

Die Konzertbranche neu denken!

Am 3. Februar 2023 war ich beim "Nachtclub ÜberPop" von NDR Blue und durfte mich eine knappe Stunde lang mit Siri Keil über die Situation der Konzertbranche unterhalten (und auch die Musik der Sendung aussuchen...).
Wie entwickelt sich die Live-Musik-Branche nach der Pandemie tatsächlich? Wem haben die Hilfsgelder der Politik genützt? Hat Corona eigentlich nur verstärkt, was im Musikbusiness ohnehin seit Jahren schiefliegt? Soll der Krisenmodus schlicht Dauerzustand sein für die meisten Musiker*innen, Konzertveranstalter*innen, Kulturarbeiter*innen und Musikclubs?
Von der sozialen Schere in der Musikbranche" und Möglichkeiten des Gegensteuerns:: Banden bilden" und „die Konzertbranche grundlegend neu denken".
Zum Nachhören hier.

30.01.2023

Tom Verlaine R.I.P.!

Wir trauern um Tom Verlaine.
Tom war einer der ganz großen Musiker, sein Einfluss auf die Entwicklung von Punk, Postpunk und Rock ist immens.
Ich durfte in den letzten zwei Jahrzenten mehrfach mit der von ihm und Richard Hell gegründeten, legendären Band Television zusammenarbeiten (ihr letztes Deutschland-Konzert war am 5.April 2016 in Berlin, Huxley’s, wo sie „Marquee Moon“ aufführten).
Im Juli 2006 habe ich drei Shows mit Tom Verlaine veranstalten dürfen (Hamburg, Berlin und Frankfurt).
Unvergessen! R.I.P.! –

 

09.01.2023

The Residents: Exklusives Video zur Europa-Tournee!

Zum Tourstart ihrer Jubiläums-Tournee in Europa "50 Jahre The Residents" hat die Band ein exklusives Video veröffentlicht:

 

31.12.2022

Zur Situation der Konzertbranche im Winter 2022/23

Meine umfassende Analyse der Situation der Konzertbranche ist über die Weihnachtstage in drei Teilen auf "Telepolis" erschienen.
Siehe unter "Texte" hier.
Der Perlentaucher hat den Aufsatz rezensiert:

16.12.2022

Patti Smith 2023: Zwei Open Airs im Vorverkauf!

Nach ihrer spektakulären, gefeierten, „gloriosen“ (SZ) und fast komplett ausverkauften Rekord-Tournee 2022 kommt Patti Smith 2023 erneut für einige wenige Konzerte nach Deutschland.
Die Daten:
23.06.2023  Ulm, Klosterhof Wiblingen
25.06.2023  Burg Abenberg

Beide Konzerte sind open air - Ulm komplett bestuhlt, Burg Abenberg (bei Nürnberg) komplett Stehplätze.
Und beide Konzerte finden in sehr besonderen Venues statt: Das Kloster Wiblingen bei Ulm gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe, nur wenige ausgewählte Konzerte dürfen dort jedes Jahr stattfinden.
Burg Abenberg ist eine historische Burg aus dem 12. Jahrhundert, die „Krone des Rangaues".
Vorverkauf-Start ist am Montag, 19. Dezember 2022, 11:00 Uhr.
Die Karten kosten € 50 (Burg Abenberg) bzw. zwischen € 34 und € 70 (in 6 Kategorien, Ulm), jeweils zzgl. Gebühren. Die Gebühren in Ulm beinhalten auch Parkplatz und Shuttle-Service zum Kloster.

10.12.2022

Teure Tickets und Tourabsagen - Doku auf arte

„Teure Tickets und Tourabsagen: Live-Branche in der Krise“ ist der Titel einer Sondersendung des Kulturmagazins „Tracks“, die am 10.12.2022 auf Arte ausgestrahlt wurde – die ihr aber jetzt schon in der Mediathek von Arte und auch einfach online via YouTube ansehen könnt:
 

 
Der Beitrag verschafft einen guten Überblick über das Konzertgeschäft unserer Tage.
Aus dem arte-Ankündigungstext:
„Überteuerte Konzertkarten, hochverschuldete Festivals und unzählige abgesagte Tourneen. Doch die Konzerte der Megastars: ausverkauft. Während der Pandemie wurde der Live-Markt ordentlich aufgewirbelt. "Tracks" erkundet das Konzert-Geschäft und fragt: Wohin fließen die Live-Milliarden? Und: Zerstören Großkonzerne die kulturelle Vielfalt?"
Starring: eine Reihe von Musiker:innen, der COO von AEG, Pamela Schobeß (Gretchen, Clubcommission Berlin, Bundesverband LiveKomm) und yours truly.
Das Drehbuch ist in gewisser Weise mein Buch „Vom Imperiengeschäft“

02.11.2022

Superstars laufen, Clubs leiden

Mit Deutschlandfunk Kultur habe ich ein kleines Gespräch zur aktuellen Situation der Konzertbranche geführt.
Kann hier nachgehrt werden.

07.10.2022

Laura Veirs - einziges Deutschlandkonzert!

Nach mehr als vier Jahren kehrt Laura Veirs mit ihrem neuen Album nach Deutschland zurück!
Einziges Deutschland-Konzert: Montag, 12.Dezember 2022, Berlin, Qusimodo!

13.09.2022

Bonnie 'Prince' Billy: Exklusives Deutschland-Konzert!

Nach achteinhalb Jahren endlich wieder in Deutschland zu erleben:
Bonnie ‚Prince‘ Billy, einer der bedeutendsten und faszinierendsten Singer/Songwriter unserer Tage, wird nur vier Konzerte in Europa geben, eines davon in Deutschland:
Die Karten sind im Vorverkauf - die günstigsten Tickets wie immer via "TicketFast" (Print at Home) auf unserer Website.
 

22.07.2022

Patti Smith and her band – Furioser Tourneeabschluss beim Tollwood-Festival München!

Am 17.Juli 2022 feierten 6.000 Fans im ausverkauften Tollwood-Zelt den Abschluss der Deutschland-Tournee von Patti Smith and her band.
Knapp 40.000 Fans haben die „Queen of Cool“ bei ihren acht Deutschland-Konzerten miterleben können, darunter ausverkaufte Konzerte auf der Zitadelle Berlin, im Stadtgarten Hamburg oder bei Tollwood München. Jedes einzelne der acht Konzerte (außerdem Bad Honnef/Köln, Dresden, Frankfurt, Stuttgart und Fulda) brachte einen Besucherrekord für die charismatische Künstlerin in der jeweiligen Stadt, und die 10.000 Fans auf der Zitadelle Berlin bedeuteten einen weltweiten Besucherrekord für Patti Smith, was eigene Headliner-Shows angeht, seit ihrer Rückkehr auf die Bühnen in den späten 90er Jahren.
Ich verneige mich vor Patti Smith in Bewunderung für diese einzigartigen Shows - aber der Dank gilt auch den engagierten örtlichen Veranstalter:innen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit, den fantastischen Tournee- und örtlichen Crews (insbesondere meinem großartigen Tourmanager Oliver Nielsen) sowie den Fans, die deutlich gemacht haben, wie sehr die Menschen solche Konzerte von Künstler:innen mit Haltung während der Pandemie vermisst haben.

04.07.2022

Perspektiven der Konzertbranche nach der Pandemie, neue Folge...

Bei Deutschlandfunk Kultur habe ich in der Sendung „Tonart“ mit Andreas Müller über Perspektiven der Konzertbranche nach der (oder mitten in der?) Coronära gesprochen.
Zum Nachhören hier.

03.06.2022

Patti Smith-Konzert in Bad Honnef verboten? Patti Smith-Konzert findet doch statt! (allerdings in Köln)

Patti Smith-Konzert in Bad Honnef verboten?
 
„Aus für Konzerte auf der Insel Grafenwerth?“, fragte der WDR, und die „Bild“-„Zeitung“ titelte über einem Foto von Patti Smith: „Naturschutzbund klagte. Gericht stoppt Konzerte auf der Insel Grafenwerth“.
Und in den sogenannten sozialen Medien dann gleich: „Patti Smith verboten!“
 
Was ist geschehen?
 
Den zunächst im Frühjahr 2020 geplanten, dann wegen Corona auf den Herbst 2020 und schließlich ins Frühjahr 2021 verschobenen Konzerten von Patti Smith and her band konnten wir schon im Juli 2020 (!) ein weiteres hinzufügen: Ein Open Air auf der stimmungsvollen Insel Grafenwerth in Bad Honnef, mitten im Rhein gelegen. Ein romantischer und sehr „Patti-affiner“ Ort, an dem bereits seit einigen Jahrzehnten Konzerte stattfinden und der dank der Arbeit meines unermüdlichen und engagierten örtlichen Köln-Bonner Partners für fünf besondere Open Airs zur Verfügung steht. Die Stadt Bad Honnef hat diese Konzerte nicht nur zeitnah genehmigt, sondern ausdrücklich als Bereicherung des kulturellen Angebots begrüßt.
 
Der Bürgermeister von Bad Honnef war (und ist) sicher, dass die Genehmigung dieser Open Air-Konzerte auf der Insel Grafenwerth keiner Zustimmung weiterer übergeordneter Behörden bedarf; die Insel ist kein Naturschutzgebiet, sondern ein Landschaftsschutzgebiet, für das geringere Auflagen gelten. Außerdem ist die Insel auch ausdrücklich für Freizeitbetätigungen ausgewiesen – dort gibt es ja zum Beispiel ein öffentliches Freibad, Biergärten, Minigolf- und Tennisplätze und Kinderspielplätze.
 
Doch die Kreisgruppe Rhein-Sieg des BUND war anderer Meinung und hat Ende Mai 2022 (also fast anderthalb Jahre, nachdem öffentlich bekannt gegeben wurde, dass diese Konzerte stattfinden werden und im Vorverkauf sind!) einen „Eilantrag“ beim Kölner Verwaltungsgericht gestellt, dass derartige Konzerte nur mit einer Ausnahmegenehmigung nach einer naturschutzrechtlichen Einzelfallprüfung stattfinden können. Das Gericht hat diesem Antrag stattgegeben.
 
Daraufhin hat die Untere Naturschutzbehörde beim Rhein-Sieg-Kreis eine fachliche Prüfung vorgenommen und danach eine entsprechende Ausnahmegenehmigung für die Konzerte erteilt (neben Patti Smith and her band sind das noch „Klassik auf der Insel“ mit dem Kölner Kammerorchester und dem Pianisten Colin Pütz sowie Konzerte von Andreas Vollenweider, ZAZ und Pink Floyd-Gründungsmitglied Nick Mason). Der Bürgermeister von Bad Honnef, Otto Neuhoff, äußerte sich erfreut: „Das ist ein tolles und auch ein wichtiges Signal für die Menschen in Bad Honnef und der Region: Nach zwei Jahren pandemiebedingter Kulturpause erhalten die Menschen endlich wieder die Möglichkeit, erstklassige Livemusik von nationalen wie internationalen Künstlern auf ihrer Insel Grafenwerth zu erleben. Die Vorfreude auf die Konzerte und auch auf das Inselerlebnis vor einmaliger Naturkulisse ist bei den Künstlern und auch bei den Menschen der Region ungebrochen groß".
 
Soweit so gut.
Dann allerdings kam der nächste Taschenspielertrick der Kreisgruppe des BUND: Laut „Honnef Heute“ hat der BUND am späten Nachmittag des 1. Juni beim Verwaltungsgericht Köln einen Eilantrag gestellt, um die drei Konzerte „Klassik auf der Insel“, Andreas Vollenweider & Friends und Patti Smith and her band am 4., 5. und 6. Juni „zum Schutz der Umwelt“ zu verhindern. Und am Nachmittag des 2. Juni (Donnerstag) hat das Kölner Verwaltungsgericht in einer „Zwischenentscheidung“ angeordnet, dass „sämtliche Vorbereitungshandlungen für die Konzerte einzustellen sind“. Am Abend des 2. Juni lag diese Entscheidung weder dem Konzertveranstalter noch seinen Rechtsanwälten vor. Diese haben heute, am 3. Juni, einen Eilantrag beim Oberlandesgericht Münster gestellt.
 
Die zwei großen Fragen sind:

1.
Dürfen künftig tatsächlich keine Konzerte mehr in für Freizeitnutzung ausgewiesenen Landschaftsschutzgebieten stattfinden? Freibäder ja, Tennisplätze ja, Kinderspielplätze ja, Biergärten ja – aber Musik nein? Konzerte von Mozart und Beethoven bis Patti Smith nein? Diese Frage sollte breit und öffentlich diskutiert und nicht per Eilbeschluss von den Verwaltungsgerichten entschieden werden. Es geht letztlich darum, wieviel Kultur und wieviel Naturschutz die Gesellschaft erleben möchte.

2.    
Und der BUND, eine eigentlich seriöse und zweifelsfrei sehr wichtige Institution der Zivilgesellschaft, muss sich fragen lassen, warum man, wenn man so sehr um den Naturschutz auf der Insel Grafenwerth bemüht ist, nicht bereits vor anderthalb Jahren aktiv geworden ist. Es gab nun wahrlich genug Zeit, die Frage, ob nach mehreren Jahrzehnten nun die Konzerte auf der Insel Grafenwerth eingestellt werden sollen, konstruktiv mit allen Zuständigen zu klären – nämlich mit der Stadtverwaltung, mit der Unteren Naturschutzbehörde, mit dem Konzertveranstalter, nicht zuletzt aber auch mit den zigtausend Konzertbesucher:innen, die Tickets für die fünf Konzerte erworben haben (allein gut 3.000 für Patti Smith and her band).
Wer, statt eine konstruktive Lösung herbeizuführen, darauf setzt, mittels des Zeitdrucks und mithilfe von Eilentscheidungen der Gerichte in letzter Minute, nämlich einen Werktag vor dem ersten Konzert, seit anderthalb Jahren geplante Konzerte zu verhindern, muss sich den Vorwurf des bewussten Foulspiels gefallen lassen.
 
Jedenfalls: Wir haben heute eine kurzfristige Lösung gefunden, dass dieses Konzert doch noch stattfinden kann – eine Lösung, die für einige nicht ideal sein dürfte, sicher, aber wir gehen davon aus, dass die meisten Fans von Patti Smith sich vor allem darüber freuen, dass das Konzert überhaupt noch stattfinden kann trotz aller Widerstände. Also: Das am 6.6.2022 auf der Insel Grafenwerth geplante Konzert von Patti Smith and her band wird aus den genannten Gründen ins Palladium Köln verschoben!

6.6.2022  Köln, Palladium (Showtime: 20:30 Uhr)
 
Eine Bestuhlung ist dort leider aus Kapazitätsgründen nicht realisierbar, es wird also ein Stehkonzert sein. Daraus und überhaupt aus der kurzfristigen Verlegung entstehende Unannehmlichkeiten tun uns ausgesprochen leid, sind aber unvermeidbar. Vielleicht wollen Sie sich bei der Kulturverhinderungsgruppe, oh, Verzeihung, ich meinte natürlich bei der Kreisgruppe Rhein-Sieg des BUND bedanken? Wir verstehen jedenfalls, wenn nicht alle Fans damit einverstanden sind – Sie können, wenn nötig, ihre Tickets dort, wo Sie sie erworben haben, zurückgeben.
Der Vorverkauf für die Restkarten für das verlegte Konzert (Ticketpreis € 52.-) läuft ansonsten weiter; Restkarten werden auch noch an der Abendkasse erhältlich sein.
 
Unser großer Dank gilt all denen, die uns kurzfristig geholfen haben, dieses Konzert zu retten!
Vor allem auch der Künstlerin, die heute Vormittag gesagt hat: „I’ll play anywhere is decided!“ Und natürlich all den Fans, die die nicht von uns zu verantwortenden Verschlechterungen und Probleme akzeptieren und nach Köln zu dem Konzert im Palladium kommen.
Danke für Ihr & für euer Verständnis!
People Have The Power!

13.05.2022

Van der Graaf Generator-Tournee abgebrochen!

Die Tournee von Van der Graaf Generator musste aus Krankheitsgründen abgebrochen werden.
Peter Hammill ist im Krankenhaus, es geht ihm aber bereits wieder besser. Er schrieb am Freitagmittag auf Twitter:
"Sorry to say that the tour’s off as I had a hospital visit and surgery overnight. All well now but recovery time will be needed."
Wir bemühen uns darum, neue Termine für die abgesagten Konzerte zu finden; dies wird aber einige Zeit dauern.
Tickets für die abgesagten Konzerte behalten ihre Gültigkeit für die etwaigen neuen Termine, können aber auch dort, wo sie erworben wurden, zurückgegeben werden.

Seiten